Tageslicht- und Präsenzsensorik

LUM CONNECT MANAGE

Oft wird die Beleuchtung am Mensch und seinem Arbeitsplatz „vorbeigeplant“. Nicht selten wird der größte Teil des Energieeinsatzes für Licht in leeren Büros, leeren Fluren und Foyers verschwendet – am Abend, in der Nacht, sogar am Tag. Um solchen Missständen vorzubeugen, hat Waldmann das intelligente und ganzheitliche Lichtmanagement- System entwickelt. Moderne Techniken wie Präsenz- und Tageslichtsensorik ermöglichen Energieeinsparung auf einem neuen Level.

HFMD SENSOR

Einzigartig ist die von Waldmann entwickelte Sensorik HFMD (High Frequency Motion Detector). Das innovative, hochsensible System erfasst innerhalb eines definierbaren Feldes selbst kleinste Bewegungen. Entsprechend schalten sich die Leuchten ein, wenn jemand den Raum betritt, und automatisch wieder aus. Darüber hinaus wird die Lichtabgabe entsprechend dem Tageslichtniveau reguliert. Auf diese Weise kann der Stromverbrauch einzelner Leuchten gegenüber der installierten Leistung bis zu 50 % gesenkt werden. Der HFMD Sensor funktioniert temperaturunabhängig, analysiert einen größeren Erfassungsbereich und bemerkt die Anwesenheit, auch wenn größere Bewegungen über einen gewissen Zeitraum ausbleiben.

  • Innovative, hochsensible Mehrkanal-Präsenz- und Tageslichtsensorik

  • Selbst kleinste Bewegungen werden erfasst

  • Temperaturunabhängige Funktion

  • Lichtabgabe wird entsprechend dem Tageslichtniveau reguliert

  • Senkung des Stromverbrauchs einzelner Leuchten um bis zu 50 %

  • Kombinierbar mit LUM CONNECT VTL und LUM CONNECT TALK

HFMD Sensor

Bei Leuchten mit HFMD-Sensor kann der Erfassungsbereich des Sensors eingestellt werden. In der Standard-Einstellung liegt der Erfassungsbereich des Sensors bei einem Radius von ca. 3,5 m. Die Einstellung kann direkt an der Leuchte über das Bedienteil oder bei vorhandenem TALK Bluetooth Modul bequem auch über die LIGHT ADMIN App erfolgen. Hierdurch wird der Radius des Erfassungsbereich verkleinert oder vergrößert.

PULSE HFMD
PULSE HFMD Raum

PIR SENSOR

Die Präsenz- und Tageslichtsensorik mit PIR Sensor funktioniert temperaturabhängig. Mittels Bewegungssensoren auf Passiv-Infrarot-Basis wird innerhalb eines definierten Feldes zuverlässig die Präsenz von Personen detektiert. In Folge dessen werden die Leuchten nur dann eingeschaltet, wenn der Sensor Anwesenheit im Raum registriert, bzw. wenn das Tageslicht nicht mehr ausreicht. Mit Hilfe dieser intelligenten Technologie sind deutliche Energieeinsparungen möglich.

  • Klassische Präsenz- und Tageslichtsensorik

  • Temperaturabhängige Funktion auf Passiv-Infrarot-Basis

  • Leuchten schalten sich nur bei Anwesenheit oder nicht ausreichendem Tageslicht an

  • Bis zu 50 % Energieeinsparung möglich

  • Kombinierbar mit LUM CONNECT VTL und
    LUM CONNECT TALK


PIR Sensor

Leuchten mit PIR-Sensorik haben einen festen Erfassungsbereich mit einem Durchmesser von ca. 1,8 m auf Bodenhöhe. Die Erfassungs-Charakteristik ist kegelförmig, daher je nach Abstand zum Boden unterschiedlich groß. Der PIR-Sensor kann im Leuchtenkopf um +/-15° geschwenkt werden. Somit lässt sich der Erfassungsbereich (Kegel) auf die gewünschte Position anpassen.

PULSE PIR
PULSE PIR Arbeitsplatz

DIGITALE LÖSUNGEN AM INDUSTRIEARBEITSPLATZ

Smarte Arbeitsplatzbeleuchtung – flexibel und komfortabel

In unseren Arbeitsplatzleuchten wie der TAMETO steckt schon jede Menge Komfort und Flexibilität. Kombiniert mit dem CASAMBI Modul sogar noch mehr! Was bei drahtgebundenen Beleuchtungslösungen aufwändig ist, wird mit der digitalen Lösung komfortabel umsetzbar. Vernetzen, gruppieren, zeitgesteuert schalten oder Szenen programmieren ist dank Bluetooth-Technologie und Smartphone-App jederzeit möglich. Auch weitere drahtlose Aktoren, wie Taster können in die Lösung problemlos eingebunden werden.

CASAMBI Modul