» zurück

Das Licht der Zukunft

Waldmann zeigt auf der Orgatec Lichtlösungen für die Arbeitswelt von morgen

Stehleuchte VIVAA FREE
Stehleuchte LAVIGO

Villingen-Schwenningen, September 2018: Wer die Arbeitswelt neu denkt, muss auch die Beleuchtung neu denken. Waldmann zeigt auf der Orgatec unter dem Motto „SHINE A LIGHT“ Lichtlösungen für neue Arbeitswelten. Gesund, nachhaltig oder auch smart vernetzt: Licht von Waldmann bringt seinen Nutzern verschiedene Mehrwerte.


Das Licht der Gesundheit

Natürliches Licht ist unverzichtbar. Es taktet die innere Uhr, unterstützt das Wohlbefinden und damit Konzentration, Kreativität und Leistungsfähigkeit. Verbringt der Mensch viel Zeit in Innenräumen bei künstlichem Licht, ist das nicht förderlich für die Gesundheit. Das in zahlreichen Projekten bewährte Waldmann Lichtmanagementsystem VTL sorgt für biodynamisches Licht (Human Centric Lighting) im Büro: So wird, vor allem in Räumen mit wenig Tageslichtversorgung und in dunklen Wintermonaten, das Wohlbefinden der Mitarbeiter nachhaltig gestärkt. Neben der neuen wohnlichen Stehleuchte VIVAA FREE zeigt Waldmann auch die Vision wie VTL-Lösungen künftig auf den individuellen Chronotypen abgestimmt werden können.


Das Licht der Nachhaltigkeit

Erneuerbare Energien nutzen, Energie aus Emissionen weiterverwerten und keinen Müll mehr produzieren. Waldmann ist sich sicher, dass das der richtige Weg in die Zukunft ist. Als weltweit erste Büroleuchte wurde die LAVIGO mit dem Cradle to Cradle Zertifikat ausgezeichnet. Die Zertifizierung der Stehleuchte bestätigt das Engagement des Herstellers in Sachen Öko-Effektivität. Ziel ist, Gebrauchsgüter nachhaltig intelligent zu produzieren und nach der Nutzung sortenrein zu zerlegen und innerhalb des technischen Kreislaufs weiter zu verwerten. Für die Zertifizierung wurden alle für LAVIGO verwendeten Materialien identifiziert und hinsichtlich ihrer toxikologischen und recyclingfähigen Eigenschaften bewertet und teilweise optimiert. LAVIGO wird zu 35 Prozent aus Recyclingmaterial hergestellt und ist zu 85 Prozent recyclingfähig. Weitere Voraussetzungen waren Nachweise über die Energiebilanz, die erforderliche Wassermenge und -qualität und die Einhaltung sozialer Kriterien. Auch künftige Produktentwicklungen sollen vor den Cradle to Cradle Kriterien bestehen.


Das Licht der Vernetzung

Die Zukunft gehört den ganzheitlich vernetzten, individualisierbaren Arbeitsplätzen. Dabei wird Licht eine Schlüsselrolle spielen. Waldmann beweist mit zwei Ansätzen, dass die eigenen Leuchten dafür bereit sind.

In Zusammenarbeit mit dem IT-Konzern Fujitsu und dem Zulieferer der Büromöbelindustrie Kesseböhmer entstanden zwei unterschiedliche Visionen eines voll vernetzten Arbeitsplatzes, bei denen sich nach Anmeldung am Rechner oder über eine App die Beleuchtung dazu schaltet. So ist nicht nur das Mobiliar, sondern auch die Beleuchtung automatisch auf die individuellen Bedürfnisse eingestellt. Ein Vorteil insbesondere im Zusammenhang mit Desk-Sharing Modellen.


Sie finden Waldmann auf der Orgatec in Halle 8.1, Stand B040.